Modernisierung und Fortschritt? Die Zwischenkriegszeit in Ostmittel- und Südosteuropa

,Heilig ist unser Land!‘ Bulgarisch(-makedonische) religiöse Erinnerungsdiskurse 1918 bis 1944

Donnerstag, 29.11.2018, 18:15 Uhr

Hl. Theodor
Keramikikone des hl. Theodor Stratelates, Plovdiv
Fot. Julian Tomanov

Die Vortragsreihe der Schweizerischen Osteuropabibliothek fragt nach der politischen, wirtschaftlichen und sozialen Modernität der neuen ostmittel- und südosteuropäischen Staaten nach 1918. Welche Rolle Religion und religiös aufgeladene Geschichtskultur in den Prozessen der Nationsbildung spielen konnte, zeigt Stefan Rohdewald für den bulgarisch-makedonischen Raum.

Veranstaltende: Schweizerische Osteuropabibliothek SOB
Redner, Rednerin: Prof. Dr. Stefan Rohdewald, Justus-Liebig-Universität Giessen
Datum: 29.11.2018
Uhrzeit: 18:15 - 19:45 Uhr
Ort: HS 101 (1. OG Ost)
Hauptgebäude
Hochschulstrasse 4
3012 Bern
Merkmale: Öffentlich
kostenlos