Modernisierung und Fortschritt? Die Zwischenkriegszeit in Ostmittel- und Südosteuropa

Zeit der Ambivalenzen: Jugoslawien 1918-1941 zwischen Liberalität und Autoritarismus, "Balkanität" und "Europäizität"

Donnerstag, 01.11.2018, 18:15 Uhr

Knez Mihailo-Strasse Belgrad, 1927
Knez Mihailo-Strasse, Belgrad, 1927
The Museum of Applied Art

Die Vortragsreihe der Schweizerischen Osteuropabibliothek fragt nach der politischen, wirtschaftlichen und sozialen Modernität der neuen ostmittel- und südosteuropäischen Staaten nach 1918. Prof. Dr. Wolfgang Höpken ergründet die Spannungsfelder des Königreichs und Vielvölkerstaats Jugoslawien - integrative Momente, aber auch zentrifugale Tendenzen.

Veranstaltende: Schweizerische Osteuropabibliothek SOB
Redner, Rednerin: Prof. Dr. Wolfgang Höpken, Universität Leipzig
Datum: 01.11.2018
Uhrzeit: 18:15 - 19:45 Uhr
Ort: HS 101 (1. OG Ost)
Hauptgebäude
Hochschulstrasse 4
3012 Bern
Merkmale: Öffentlich
kostenlos