Workshops: finden statt suchen


In unseren 90-minütigen Workshops lernen Sie, wie man besser und erfolgreicher recherchiert, Sie erfahren mehr zur Literatur aus dem Kanton und über den Kanton Bern (Bernensia) oder über Social Media.

Ort

Bibliothek Münstergasse, Münstergasse 61, Kursraum 1. OG
Teilnahme kostenlos
Voranmeldung erwünscht: muenstergasse@ub.unibe.ch; Tel. 031 631 92 19 oder vor Ort an unserem Infoschalter im 1. OG

Themen

Themenvorschläge für weitere Workshops sind herzlich willkommen! (muenstergasse@ub.unibe.ch)

Fake News? Keine Angst vor alternativen Fakten!
Verlässliche Informationen im Internet erkennen und Quellen prüfen

Die Thematik unwahrer Fakten hat an Brisanz gewonnen und verunsichert Internet-Nutzende: Wie weiss ich, ob die gefundene Information verlässlich ist? Wir betrachten in diesem Workshop, welche Kriterien Sie nutzen können, um eine Quelle auf Ihre Glaubhaftigkeit zu prüfen.Wir bieten theoretisches Hintergrundwissen, praktisches Rüstzeug und die Möglichkeit, das Gelernte an Beispielen zu erproben.

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 16.30-18.00 Uhr

Social Media für Einsteiger - Facebook, Twitter & Co. ganz praktisch

Finden Sie in unserem Workshop heraus, wie die gängigsten Social Media Plattformen funktionieren.

Dienstag, 23. Januar 2018, 16.00-17.30 Uhr

Best of Bern: Digitale Schätze aus dem Kanton Bern entdecken

In den Tiefen des Internets findet sich eine grosse Vielfalt and digitalen Schätzen - digitalisierte Dokumente, Bildmaterial und Karten.  Begeben Sie sich mit uns auf Schatzsuche und lernen Sie die Wege kennen, die Sie zu kulturell und historisch spannenden Materialien führen.  

Dienstag, 6. Februar 2018, 13.30-15.00 Uhr

Ich finde, was ich brauche! Einführung in den Bibliothekskatalog swissbib Basel Bern

In unserem Workshop lernen Sie, wie Sie in swissbib Basel Bern effizient Medien und E-Ressourcen suchen, und wie sie das Gefundene ausleihen oder herunterladen können. Anhand von Übungen bieten wir Ihnen Gelegenheit, dies auch gleich selber auszuprobieren.

Montag, 12. März 2018, 15.00-16.30 Uhr