Buch am Mittag

Das Saisonprogramm 2018/2019

Die Vorträge finden jeweils um 12.30 Uhr statt und dauern 30 Minuten.

Bibliothek Münstergasse, Veranstaltungssaal, Münstergasse 63, Bern
Eintritt frei

16. Oktober 2018

Der Landesstreik 1918 – Zum Verhältnis von Geschichtspolitik und Geschichtswissenschaft (1918–2018)

Dr. Roman Rossfeld, Historisches Institut, Universitätsbibliothek Bern

13. November 2018

Eugen Hubers Briefe an seine tote Frau – Der Schöpfer des Zivilgesetzbuches und sein Brieftagebuch

Prof. Dr. Sybille Hofer, Institut für Rechtsgeschichte, Universität Bern

11. Dezember 2018

Horror in den Anden – Identitätspolitik und Horrorfilme in Peru

Dr. Martha Dietrich, Institut für Sozialanthropologie, Universität Bern

15. Januar 2018

Vom Sputnik-Schock zur Kubakrise – Sowjetische Technologie in den frühen Beständen der Osteuropabibliothek

Dr. Eva Mauer, Leiterin Schweizerische Osteuropabibliothek, Universitätsbibliothek Bern

12. Februar 2018

Literarische Rauchzeichen – Zum Tabakkonsum in fiktionalen Texten

Dr. Hanspeter Affolter, Institut für Germanistik, Universitätsbibliothek Bern

12. März 2018

Sprache, Landschaft, Umwelt – Wie Sprache unseren Umgang mit der Natur prägt

Dr. Hugo Caviola, Interdisziplinäres Zentrum für Nachhaltige Entwicklung und Umwelt,
Universität Bern

2. April 2018

Energiewende ohne Bevölkerung? – Die Akzeptanz erneuerbarer Energiepolitik in der Schweiz

Prof. Dr. Isabelle Stadelmann-Steffen, Institut für Politikwissenschaft, Universität Bern

14. Mai 2018

Publizieren als künstlerische Praxis – Konzeptuelle Verlage und Literaturen

hartmut Abendschein, Autor, Verleger, Fachreferent Germanistik, Universitätsbibliothek Bern

11. Juni 2018

Die Überschwemmungen von 1868 – ein Hochwasser prägt die Schweiz

Prof. Dr. Stefan Brönnimann, Geografisches Institut, Universität Bern
Dr. Stephanie Summermatter, Historisches Lexikon der Schweiz