Dienstleistungen Universitätsbibliothek

E-Books on demand

eBooks on Demand (EOD) ist ein Netzwerk von über 30 Bibliotheken in Europa. Der Service entstand als EU-Projekt und ist an der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck angesiedelt. Aus der Schweiz sind zurzeit die Schweizerische Nationalbibliothek, die Bibliothek am Guisanplatz, die Zentralbibliothek Zürich, die Universitätsbibliothek Basel und die Universitätsbibliothek Bern mit dabei.

Mit eBooks on Demand (EOD) bieten wir folgenden Bestellservice für Digitalisate aus dem historischen Bestand (Bücher mit Erscheinungsjahr 1500 – 1900) an:

• die Digitalisierung einzelner Seiten und ganzer Bücher (mit oder ohne Texterkennung) im PDF-Format
• die Herstellung eines EOD-Reprints, eines Nachdrucks in der Form eines Buches
• die Digitalisierung von Einzelseiten aus Büchern im TIFF-Format

Über EOD

So geben Sie eine Bestellung auf

Sie suchen das gewünschte Werk im Bibliothekskatalog und klicken auf den EOD-Button in der Anzeige.

Sie werden direkt in ein Bestellmodul geführt, in dem Sie die Angaben zu den gewünschten Digitalisaten oder Reprints eingeben. Sie senden die Bestellung ab und erhalten danach von der Bibliothek ein e-Mail, das den Eingang bestätigt, den Kostenvoranschlag enthält oder offene Fragen beantwortet. Nachdem Sie den Auftrag bestätigt haben, erstellt die Bibliothek das Digitalisat und legt es zum Download auf einen Server ab. Sie erhalten den Link zu Ihrem Digitalisat aber erst nach der Bezahlung, die in der Regel über Kreditkarte erfolgt. Der Link ist anschliessend für 60 Tage verfügbar. Gegen einen Aufpreis kann die Lieferung auch über CD-Rom oder DVD erfolgen.
Digitalisierte Bücher werden nach einer Sperrfrist im Internet auf der Plattform www.e-rara.ch zugänglich gemacht.