Dienstleistungen Universitätsbibliothek

Brauchtum und Feste

Exotische Völker und Landschaften

Russland begann seit dem ausgehenden 16. Jahrhundert nach Osten über den Ural hinaus nach Sibirien, später, im 19. Jahrhundert, nach Kaukasien und Zentralasien zu expandieren. Aus Russland wurde territorial eine europäisch-asiatische Macht.

Blick auf eine Basar-Stadt auf der Krim (Peter Simon Pallas: Bemerkungen auf einer Reise in die südlichen Statthalterschaften des russischen Reichs, Band 2, Leipzig 1801)

Die exotischen, nichtchristlichen Völkerschaften, die unter russländische Herrschaft gerieten, weckten das ethnographische Interesse der Gelehrten und Reisenden. Russland wurde mit der Zeit selbst zum «Kulturbringer» der «Unzivilisierten» in Asien. Dies stärkte sein Selbstverständnis als ein europäisches Land.

Ein Dorf auf der Krimhalbinsel (Peter Simon Pallas: Bemerkungen auf einer Reise in die südlichen Statthalterschaften des russischen Reichs, Band 2, Leipzig 1801)