Dienstleistungen Universitätsbibliothek

Alte Drucke und Rara

Sammlung Hospinian

Die Sammlung von Leonhard Hospinian (dt.: Wirth) gehört zum Frühbestand der Universitätsbibliothek Bern. Die 243 Bände gelangten 1586 durch das Vermächtnis von Hospinians Schwiegersohn Johannes Fädminger in den Besitz der damaligen „Bibliothek auf der Schule“. Hospinian (1505?-1564) war als Lateinprofessor ein humanistischer Gelehrter, der auf seinen Studienreisen kostbare Drucke erwarb.

Die zahlreichen Annotationen auf Griechisch und Hebräisch weisen ihn als einen vielseitig interessierten Gelehrten aus. So umfasst seine Sammlung Werke zu Theologie, Geschichte, Rhetorik und den Naturwissenschaften, ausserdem enthält sie lateinische und griechische Klassiker. Es befinden sich sechs Inkunabeln in der Sammlung Hospinian.