Dienstleistungen Universitätsbibliothek

Alte Drucke und Rara

Bongarsiana

Die Bibliothek des französischen Diplomaten und Gelehrten Jacques Bongars (1554–1612) gelangte 1632 in die „Liberey“, die heutige Universitätsbibliothek. Bongars hatte seine Bibliothek nach humanistischer Tradition zusammengestellt und alle Wissensgebiete der damaligen Zeit berücksichtigt. Die Bibliotheca Bongarsiana umfasst 6'856 Drucke (davon 122 Inkunabeln) und 500 grösstenteils mittelalterliche Handschriften. Die Druckschriften werden heute in der Bibliothek Münstergasse und die Handschriften in der Burgerbibliothek aufbewahrt. 

Stichwort-Suche in den Bongarsiana: