Semesterdaten, Termine ‌und Fristen Veranstaltungen

Anlässe

 

Der Anlass

Die Universität Bern hat sich zum Ziel gesetzt, die Attraktivität und Qualität ihrer Studienangebote zu erhöhen («Strategie 2021»). Innovative Lehr-Lern-Formen sowie neue Medien bieten Möglichkeiten hierzu. Ob als Vorlesungsaufzeichnungen, Tutorials oder kurze Erklärungen: Die Arbeit mit dem Lernmedium Video erleichtert vielen Studierenden die Arbeit. Insbesondere Erklärvideos können komplexe Sachverhalte schnell vielen Studierenden verständlich machen. Darum lancierte der Bereich Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung in Kooperation mit der Supportstelle für ICT-gestützte Lehre und Forschung (iLUB) im Herbst 2016 einen Video-Wettbewerb für Studierende der Universität Bern.

Der Wettbewerb in Kürze

«Haben Sie eine kreative Idee für ein Erklärvideo? Möchten Sie Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen zeigen, wie anschaulich und leicht verständlich Sie die Inhalte aus Vorlesung und Seminar erklären können?» Mit diesen Fragen wurden Studierende dazu angeregt, ein kurzes Erklärvideo zu produzieren, in dem sie ein grundlegendes Thema oder ein zentrales Konzept aus Ihrem Studium kurz und anschaulich erklären. Die Teilnahme am Wettbewerb stand allen Studierenden der Universität Bern offen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen.

Eine Jury aus Mitgliedern des Bereichs Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung und des iLUB stützte sich bei der Bewertung der eingereichten Beiträge auf das Beurteilungsraster «Gute Erklärvideos». Zur Beurteilung der Korrektheit der Inhalte und der Einhaltung der inhaltlichen Vorgaben wurden Fachexperten und Fachexpertinnen beigezogen. Die besten Beiträge, welche die Qualitätskriterien erfüllen, wurden am 6. April 2016 im Rahmen einer Preisverleihung gezeigt und prämiert:

1. Platz: CHF 1‘200.00
2. Platz: CHF 800.00
3. Platz: CHF 500.00
4. Platz: CHF 300.00
5. Platz: CHF 200.00

 

Die Preisträger

1. Platz: «Wie funktioniert ein AKW?» - Lars Gnägi, Nathalie Fischer, Prisca Lehmann (Departement für Chemie und Biochemie)

2. Platz: «Shall we play a game?» - Evi Ackermann (Institut für Marketing und Unternehmensführung), Taimir Aguacil (Departement of Electrical Engineering and Information Technology, ETHZ), Rami Shelbaya (Département de Physique, Paris)

3. Platz: «Einführung in den Fettstoffwechsel» - Luca Schmid (Medizinische Fakultät, Bereich Humanmedizin)