Forschungspreise Theodor-Kocher-Preis

Theodor-Kocher-Preis

Öffentlicher Vortrag Theodor-Kocher-Preisträger 2017

Immunkontrolle von Leukämiestammzellen

PD Dr. Carsten Riether, Department für Medizinische Onkologie, Inselspital Bern und Department BioMedical Research, Universität Bern

Die Leukämie gilt als paradigmatisches Beispiel einer Krebserkrankung, welche von Stammzellen ausgeht. Leukämiestammzellen befinden sich wie auch hämatopoetische (blutbildende) Stammzellen im Knochenmark in einer spezialisierten Umgebung der sogenannten Stammzellnische. Hämatopoetische- und Leukämiestammzellen nutzen ähnliche Mechanismen, um mit dieser Nische zu interagieren und um ihre Funktion zu regulieren. Einer dieser Nischen-Interaktionspartner sind Immunzellen. Während die Interaktion mit Immunzellen evolutionär entstanden ist, um hämatopoetische Stammzellen während einer Infektion zu steuern, führen dieselben Immunmechanismen im Falle einer Leukämie zur Vermehrung der Leukämiestammzelle und zum Voranschreiten der Krankheit. In meinem Vortrag werde ich Ihnen am Beispiel des Rezeptor-Ligandenpaar CD27/CD70 aufzeigen, wie diese Interaktionen therapeutisch angegangen werden kann, um die Leukämiestammzelle gezielt zu eliminieren.

Montag, 26. Februar 2018, 17:15 Uhr

Kuppelraum, Hauptgebäude, Hochschulstrasse 4, 3012 Bern
keine Anmeldung nötig

Zum anschliessenden Apéro sind alle Zuhörerinnen und Zuhörer herzlich eingeladen.