Gesundheit & Medizin

31.10.2017

Teaser

«Ich mag die Vielfalt meiner Tätigkeit»

Der diesjährige Johanna Dürmüller-Bol DBMR Forschungspreis der Universität Bern geht an Dr. Manuela Funke-Chambour. Sie wird ausgezeichnet für ihr Forschungsprojekt zur Lungenfibrose, einer tödlich verlaufenden Lungenkrankheit. Im Interview mit «uniaktuell» erzählt Manuela Funke-Chambour von ihrem Alltag zwischen Forschungslabor und Krankenhaus.

27.07.2017

Teaser

«Nobelpreisträger Kocher war gewiss kein Leisetreter»

Theodor Kocher (1841-1917) gilt als Wegbereiter der modernen Chirurgie und leistete in zahlreichen medizinischen Bereichen Pionierarbeit. Für seine Arbeit zur Schilddrüse erhielt er 1909 als erster Chirurg und erster Schweizer Mediziner den Nobelpreis. «uniaktuell» hat anlässlich seines 100. Todestags mit Vizerektor Daniel Candinas gesprochen, dem jetzigen Inhaber der Professur, die Theodor Kocher an der Universität Bern innehatte.

20.07.2017

Teaser

Sommerserie: Verstehen, wie Krebs entsteht

Was wollen die Schülerinnen und Schüler einer Sek-Klasse aus Ostermundigen zur Forschung der Universität Bern wissen? Die Fragen der Jugendlichen und die Antworten der Forschenden bilden den Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins «UniPress». In der diesjährigen Sommerserie blickt «uniaktuell» zurück auf die Begegnungen. Dieses Mal im Fokus: Yael, Nesrin und Lea, die Marc Wehrli und Julian Wampfler am Departement Klinische Forschung besucht haben.

07.07.2017

Teaser

Sommerserie: Ganz schön stark

Was wollen die Schülerinnen und Schüler einer Sek-Klasse aus Ostermundigen zur Forschung der Universität Bern wissen? Die Fragen der Jugendlichen und die Antworten der Forschenden bilden den Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins «UniPress». In der diesjährigen Sommerserie blickt «uniaktuell» zurück auf die Begegnungen. Dieses Mal mit Paolo, Dylan, Emre, Daria und Emmanuel, die den Sportdozenten Roland Schütz trafen.

29.06.2017

Teaser

Sommerserie: Für Hund und Katz

Was wollen die Schülerinnen und Schüler einer Sek-Klasse aus Ostermundigen zur Forschung der Universität Bern wissen? Die Fragen der Jugendlichen und die Antworten der Forschenden bilden den Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins «UniPress». In der diesjährigen Sommerserie blickt «uniaktuell» zurück auf die Begegnungen. Dieses Mal an der Reihe: Ceren, Mimoza und Esha, die bei David Spreng in der Kleintierklinik zu Gast waren.

06.04.2017

Teaser

Auf den Zahn gefühlt

Erstmals seit 2009 fand am 1. April der Tag der offenen Tür an den Zahnmedizinischen Kliniken der Universität Bern statt. Mitarbeitende und Studierende hatten die verschiedenen Kliniken und die Lehrräumlichkeiten für die Öffentlichkeit attraktiv und informativ gestaltet. Mit rund 1’500 Besuchenden war die Veranstaltung ein voller Erfolg. 

16.02.2017

Teaser

Kleine Nachwuchsforscherinnen erobern das Labor

Anlässlich des «UN Day of Women and Girls in Science» am 11. Februar lud der NCCR TransCure Mädchen im Alter von fünf bis zehn Jahren dazu ein, Laborluft zu schnuppern. Wissenschaftliche Experimente brachten die jungen Forscherinnen zum Staunen und Strahlen.

26.01.2017

Teaser

Acht Forschende der Universität Bern erhalten den Pfizer Forschungspreis

Der Pfizer Forschungspreis wird jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verliehen, die an Schweizer Forschungsinstituten oder Spitälern herausragende und zukunftsweisende Beiträge im Bereich Grundlagenforschung oder klinische Forschung erbracht haben. Dieses Jahr wurden unter anderen acht Forschende der Universität Bern und des Inselspitals ausgezeichnet: Mercedes Gomez de Agüero, Stephanie C. Ganal-Vonarburg, Carolina Gutierrez Herrera, Antoine Adamantidis, Carsten Riether, Christian Schürch, Philipp Latzin und  Sophie Yammine.

09.12.2016

Teaser

Neue Plattform für humane Zelltherapie

Am 23. November 2016 wurde in Bern anlässlich einer Tagung die Gründung einer schweizweiten Plattform für Zelltherapie beschlossen. Anwesend waren über 170 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und hochkarätige nationale und internationale Referentinnen und Referenten. Entstehen sollen neue Kooperationen zwischen Grundlagenforschung, Klinik und Industriepartnern.

02.11.2016

Teaser

«Eigenverantwortung und Hingabe sind essenziell»

Der diesjährige Johanna Dürmüller-Bol DKF Forschungspreis der Universität Bern geht an Dr. Markus Lüdi. Er ist als Oberarzt an der Uniklinik für Anästhesiologie am Inselspital und am Departement Klinische Forschung der Uni Bern tätig. Ausgezeichnet wird Markus Lüdi für sein Forschungsprojekt gegen Hirnkrebs. Im Interview mit «uniaktuell» erzählt er, was ihn motiviert und wie ein typischer Arbeitstag bei ihm aussieht.

12.10.2016

Teaser

Forschungsförderung zum Wohle der Gesellschaft

Marc-David Ruepp hat sich als junger Wissenschaftler seine eigene Forschungsgruppe aufgebaut. Zusammen mit drei Doktoranden und drei Master Studierenden erforscht er die degenerative Muskelkrankheit ALS, deren Ursachen unter anderem in defekten Genen liegt. Seine Forschung ist vollumfänglich durch private Stiftungsmittel finanziert. Anlässlich des ersten Kamingesprächs von Rektor Christian Leumann hat er Förderinnen und Förderern der Universität Bern sein Forschungsgebiet nähergebracht.

26.09.2016

Teaser

«Gemeinsam innovativ» in der medizinischen Bildung

Ein hochkarätiges internationales Publikum diskutierte an der Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) vom 14. bis 17. September 2016 wie die Aus-, Weiter- und Fortbildung in den Gesundheitsberufen optimiert werden kann. Mehr als 500 Teilnehmende und Vortragende beteiligten sich unter dem Motto «Gemeinsam innovativ» am Anlass im Hochschulzentrum vonRoll.

05.09.2016

Teaser

Grenzüberschreitender Kampf gegen Parasiten

Vom 25. Juli bis am 7. August fand an der Uni Bern zum ersten Mal die Sommerschule MeBoP (Middle Eastern Biology of Parasitism) statt. Das Besondere daran: Teilgenommen haben 17 Studierende, Forschende, Ärztinnen und Ärzte aus dem Bereich Parasitologie aus Ländern, die besonders von Krankheiten betroffen sind, die von Parasiten übertragen werden. «uniaktuell» hat mit Isabel Roditi gesprochen, die am Institut für Zellbiologie die Durchführung der Sommerschule massgeblich betreut und unterstützt hat.

04.08.2016

Teaser

Sommerserie: Luca Marchetti und die Blut-Hirn-Schranke

Die diesjährige Sommerserie in «uniaktuell» ist fünf jungen Forschenden an der Uni Bern gewidmet, die an europaweiten Projekten beteiligt sind. Heute im Fokus: Luca Marchetti, Doktorand im Netzwerk BtRAIN am Theodor Kocher Institut der Uni Bern. Der 25-jährige Italiener untersucht, wie Immunzellen die Blut-Hirn-Schranke überwinden und im zentralen Nervensystem neurologische Krankheiten wie zum Beispiel Multiple Sklerose verursachen.

28.07.2016

Teaser

Sommerserie: Georgia Salanti und die Biostatistik

Die diesjährige Sommerserie in «uniaktuell» ist fünf jungen Forschenden an der Uni Bern gewidmet, die an europaweiten Projekten beteiligt sind. Heute im Fokus: die angehende Professorin Georgia Salanti, die mit moderner Biostatistik im Rahmen des Projekts OPERAM hilft, die beste medizinische Behandlung für ältere Menschen mit mehreren Krankheiten zu finden.

12.07.2016

Teaser

Sommerserie: Lia Bally und die Diabetes-App

Die diesjährige Sommerserie in «uniaktuell» ist fünf jungen Forschenden an der Uni Bern gewidmet, die an europaweiten Projekten beteiligt sind. Heute im Fokus: Lia Bally, die am Inselspital als Assistenzärztin Diabetes-Betroffene behandelt und im Rahmen des GoCARB-Projekts die App zur Berechnung des Kohlehydrategehalts von Mahlzeiten in einer klinischen Studie getestet hat. Die junge Forscherin hofft, die Lebensqualität ihrer Patientinnen und Patienten dauerhaft zu verbessern. Dazu gehört für sie der Sport.

15.04.2016

Teaser

«Die Verbindung zwischen Forschung und Klinik ist enorm wichtig»

Der mit 200'000 Franken dotierte Otto Naegeli-Preis wird alle zwei Jahre an herausragende Persönlichkeiten auf dem Gebiet der medizinischen Forschung verliehen. In diesem Jahr erhalten ihn Prof. Adrian Ochsenbein von der Universität Bern und Prof. Markus G. Manz von der Universität Zürich. Beide sind in der Krebsforschung tätig. «uniaktuell» hat sich mit Adrian Ochsenbein unterhalten.

23.03.2016

Teaser

Ältester Tuberkulosefall der Schweiz nachgewiesen

Bei Ausgrabungen im Jura fanden Archäologinnen und Archäologen menschliche Kochen aus dem Frühmittelalter. Dank Untersuchungen am Institut für Rechtsmedizin IRM an der Uni Bern konnte anhand dieser Funde der älteste Tuberkulosefall der Schweiz nachgewiesen werden.

07.03.2016

Teaser

Mit Marie Curie in Bern doktorieren

Zehn Nachwuchsforschende aus ganz Europa haben die Gelegenheit, mit «BtRAIN» ein neuartiges Programm für Doktorierende zu absolvieren. Die Zusprache der Europäischen Union zur Durchführung des Programms erhielt die Berner Professorin Britta Engelhardt.

02.02.2016

Teaser

Zehn Jahre gezielte Förderung für Nachwuchsforschende

An der Graduate School for Cellular and Biomedical Sciences (GCB) wird fächer- und fakultätsübergreifend an der Schnittstelle zwischen Molekular- und Zellbiologie, Biomedizin und Biomedical Engineering geforscht. Am 4. Februar feiert die GCB ihr 10-jähriges Bestehen mit einem Symposium. Die Koordinatorin Marlene Wolf erzählt im Gespräch mit «uniaktuell» von den Anfängen der GCB und wie die Doktorierenden gezielt gefördert werden.

28.01.2016

Teaser

Forschende der Uni Bern mit renommiertem Medizin-Preis ausgezeichnet

Der Pfizer Forschungspreis hat sich als einer der renommiertesten Medizin-Preise der Schweiz etabliert. Unter den diesjährigen Ausgezeichneten sind Mirko Santello, Thomas Nevian, Moana Mika und Insa Korten, die für ihre Arbeit in den Bereichen Neurowissenschaften und Kinderheilkunde an der Uni Bern und am Inselspital mit einem Preis geehrt werden.

10.12.2015

Teaser

Vielversprechender Ansatz zur Bekämpfung von Antibiotika-Resistenzen ausgezeichnet

Der mit 100'000 Franken dotierte Hans-Sigrist-Preis der Universität Bern wurde dieses Jahr anlässlich des Dies academicus am Samstag, 5. Dezember, an den Mikrobiologen Luciano Marraffini verliehen. Marraffini wurde ausgezeichnet für seinen innovativen Forschungsansatz im Bereich von Antibiotika-Resistenzen. «uniaktuell» konnte beim traditionellen Interview der Hans-Sigrist-Stiftung mit dem Preisträger dabei sein.

25.11.2015

Teaser

Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Medizin und Ingenieurwesen

Rund 55 Forscherinnen und Forscher aus den Bereichen Gesundheit und Ingenieurwesen im Kanton Bern trafen sich am 23. November an der ersten offiziellen Veranstaltung des Bern Biomedical Engineering Network (BBME), einem schweizweit einmaligen Netzwerk für interdisziplinäre Forschung im Dienste der Gesundheit. Sie beschlossen, die Zusammenarbeit weiter zu intensivieren und die Aktivitäten gezielt auszubauen. Präsentiert wurden auch aktuelle Erfolgsgeschichten.

04.11.2015

Teaser

«Sehen ist glauben»

Dr. Federica Moalli wurde am Tag der Klinischen Forschung am 4. November mit dem Johanna Dürmüller-Bol DKF Forschungspreis, der mit CHF 30'000.- dotiert ist, ausgezeichnet. Im Interview erzählt Federica Moalli von ihrem Forschungsprojekt gegen Brustkrebs und was sie an den modernen bildgebenden Verfahren so faszinierend findet.

28.08.2015

Teaser

Von der Regeneration des Herzens

Zebrafische besitzen die erstaunliche Fähigkeit, nach einem Infarkt ihr Herz zu regenerieren. Wie eine jüngst publizierte Studie zeigt, spielt dabei das sogennante «Verjüngungsgen» der Telomerase eine wichtige Rolle. Mitautorin der Studie ist Prof. Dr. Nadia Mercader, die Anfang August ihre Stelle als Professorin für Anatomie, Entwicklungsbiologie und Regeneration an der Uni Bern angetreten hat. Sie erzählt, warum diese Erkenntnisse auch für den Menschen wichtig sind und auf welche Herausforderungen in Bern sie sich freut.

06.08.2015

Teaser

«Türsteher» der Zellen helfen bei Medikamentenentwicklung

Matthias A. Hediger forscht an Transportproteinen, um neue Therapieansätze gegen Krankheiten wie Krebs oder Diabetes zu entwickeln. Er erklärt im Interview das grosse Potenzial dieser Proteine und warum interdisziplinäre Forschungsnetzwerke so wichtig sind.

10.07.2015

Teaser

«Ein Quäntchen Glück gehört manchmal dazu»

Immunologe Alexander Eggel erzählt im Interview von seiner Mitarbeit an einer Studie, die wichtige Erkenntnisse zu Krankheiten wie Alzheimer oder Demenz zu Tage gebracht hat – und davon, was es braucht, damit solche Forschungsergebnisse in einem renommierten Journal wie Nature Medicine publiziert werden.

06.06.2015

Teaser

Begeistertes Publikum im Berner Tierspital

Vom Lauftraining für Hunde über Tests mit Seuchenschutzanzügen bis zum Ponyreiten: Das Berner Tierspital lockte am Tag der offenen Tür mit zahlreichen Attraktionen die Bevölkerung an.

07.05.2015

Teaser

Licht in Sicht: molekularer Lichtschalter gegen Blindheit

Berner Forschenden ist es gelungen, erblindeten Mäusen das Augenlicht zurückzugeben. Dazu haben sie noch intakte Zellen der Netzhaut biotechnologisch so modifiziert, dass sie als Ersatzfotorezeptoren die Rolle der abgestorbenen Lichtsensoren im Auge übernehmen.

24.03.2015

Teaser

DNA-Reparatur macht Krebszellen gegen Therapien resistent

Therapieresistente Tumoren sind die häufigste Todesursache bei Patienten mit metastasierten Krebserkrankungen. Ein Forscherteam unter Berner Leitung hat herausgefunden, wie gewisse Krebsarten diese Resistenz aufbauen – und wie man dies unterbinden kann. Damit könnte die Effektivität von Chemotherapien bei Brust- und Eierstockkrebs erhöht werden.

17.03.2015

Teaser

Die zwei Arten, depressiv zu sein

Berner Forschende konnten nachweisen, dass der Mangel verschiedener Botenstoffe im Gehirn jeweils unterschiedliche Arten von Depressionen verursacht. Dieser Befund könnte dazu beitragen, den Einsatz von Antidepressiva besser auf den Depressionstyp abzustimmen und dadurch ihre Wirksamkeit zu erhöhen.

13.02.2015

Teaser

Wieso Jugendliche Sport treiben

Im Rahmen eines Forschungsprojekts untersuchten Studierende der Sportwissenschaft die Sportförderung in Berner und Freiburger Gemeinden. An einem Symposium präsentierten sie ihre Ergebnisse den Gemeindevertretern und der Öffentlichkeit – zweisprachig.

16.01.2015

Teaser

Fliegen werden dank neuartiger Zelltherapie uralt

Einem Team von Berner Forschenden ist es gelungen, die Lebensdauer von Fliegen deutlich zu erhöhen. Sie aktivierten ein Gen, welches ungesunde Zellen zerstört. Die Resultate der Studie zeigen dadurch neue Möglichkeiten auf, wie man das Altern beim Menschen verlangsamen könnte.