Alle News im Überblick Das Online-Magazin der Universität Bern

2014

Acht Ehrendoktoren – vom Fürsten bis zum Teilchenphysiker

Die Universität Bern hat acht Ehrendoktortitel und zahlreiche akademische Preise, darunter den mit 100'000 Franken dotierten Hans-Sigrist-Preis, vergeben. Am «Dies academicus» wurden im Kulturcasino die Gewürdigten im festlichen Rahmen geehrt – unter ihnen Fürst Albert II. von Monaco.
06.12.2014

Weiterlesen

Neue Erkenntnisse bei Blutkrankheiten

Für seine Forschung am Protein RNH1 wird Ramanjaneyulu Allam mit dem «Johanna Dürmüller-Bol DKF Forschungspreis» ausgezeichnet. Seine Erkenntnisse könnten zur Bekämpfung von Blutkrankheiten beitragen.
05.11.2014

Weiterlesen

Meteoriten lassen niemanden kalt

Der Traum, Wissenschaftler zu werden, begleitet Thomas Smith seit seiner Kindheit. Heute lebt er ihn: An der Uni Bern erforscht der Geochemiker Meteoriten und die geheimnisvolle kosmische Strahlung. «uniaktuell» stellt wöchentlich junge Forschende der Uni Bern vor – bis zur «Nacht der Forschung» am 6. September.
25.08.2014

Weiterlesen

Die «feinen Unterschiede» im Gehirn von Frühgeborenen

Ines Mürner-Lavanchy erforscht, wie sich frühgeborene Kinder respektive ihr Gehirn im Schulalter entwickeln. Die Doktorandin am Institut für Psychologie findet es spannend, dass die Unterschiede im Vergleich zu Termingeborenen nicht offensichtlich sind. «uniaktuell» stellt wöchentlich junge Forschende der Uni Bern vor – bis zur «Nacht der Forschung» am 6. September.
20.08.2014

Weiterlesen

«Hinterfragen, verstehen, vermitteln»

Der Islamwissenschaftler Florian Zemmin will das im Westen gepflegte Bild des Islam einer Revision unterziehen. Die Unterschiede zwischen Ost und West, so seine These, sind weniger grundlegend als vielfach angenommen. «uniaktuell» stellt wöchentlich junge Forschende der Uni Bern vor – bis zur «Nacht der Forschung» am 6. September.
12.08.2014

Weiterlesen

Sie sieht Bienen als Fenster zur Natur

Das komplexe Zusammenspiel von Lebewesen fasziniert sie: Gina Retschnig möchte ihren Beitrag leisten zur Bienen-Gesundheit. Der Bienenforscherin gefällt die Arbeit mit Imkern und die Vielseitigkeit ihrer Tätigkeit im Labor, auf dem Feld und in der Lehre. «uniaktuell» stellt wöchentlich junge Forschende der Uni Bern vor – bis zur «Nacht der Forschung» am 6. September.
05.08.2014

Weiterlesen

Sie stärkt schwache Herzen

Henriette Most arbeitet mit dem Skalpell, aber auch mit der Pipette. Die 36-jährige Oberärztin erforscht, wie geschwächte Herzmuskelzellen wieder munter gemacht werden können. Dafür erhielt sie 2012 den Forschungspreis des Departements Klinische Forschung (DKF) der Uni Bern. «uniaktuell» stellt wöchentlich junge Forschende der Uni Bern vor – bis zur «Nacht der Forschung» am 6. September.
30.07.2014

Weiterlesen

Wer in Demokratien das Sagen hat

Demokratie ist nicht gleich Demokratie: Julian Bernauer vergleicht weltweit, wie viel Einfluss einzelne Bevölkerungsgruppen tatsächlich haben und was Demokratien leisten. «uniaktuell» stellt wöchentlich junge Forschende der Uni Bern vor – bis zur «Nacht der Forschung» am 6. September.
23.07.2014

Weiterlesen

Ping-Pong spielen in der Miniaturwelt

Fairness und Gerechtigkeit sind fundamentale Motive in Charlotte Sieber-Gassers rechtswissenschaftlicher Arbeit. Mit ihrer Forschung möchte sie die Menschen für das Potenzial des Rechts sensibilisieren. «uniaktuell» stellt wöchentlich junge Forschende der Uni Bern vor – bis zur «Nacht der Forschung» am 6. September.
17.07.2014

Weiterlesen

Auf Quellensuche zwischen Explosionen

Theologin Mariam Kartashyan geht weit für ihre Forschung: Trotz der Syrien-Krise und Attentaten reiste die Armenierin in den Libanon, um noch unbekannte Quellen zu analysieren. «uniaktuell» stellt wöchentlich junge Forschende der Uni Bern vor – bis zur «Nacht der Forschung» am 6. September.
09.07.2014

Weiterlesen

Die «dunklen Seiten» von Facebook

Social-Media-Plattformen können die Lebensqualität ihrer Nutzer schmälern, sagt Hanna Krasnova. Die neue Berner Assistenzprofessorin für Informationsmanagement erforscht die psychologischen Auswirkungen von Facebook und Co.
25.06.2014

Weiterlesen

An der Schnittstelle von Computer und Text

Tara Andrews hat erst Informatik studiert, bevor ihr Interesse an den Geisteswissenschaften erwachte. Als Professorin für Digital Humanities kann sie beide Fachrichtungen vereinen und vermitteln, wie man Texte digital analysieren und Fragestellungen formalisieren kann.
13.05.2014

Weiterlesen

Berner Zellbiologe erhält 2,4 Millionen Franken EU-Gelder

Der Zellbiologe Eduardo Moreno untersucht den Informationsaustausch von Zellen – insbesondere, wie Ausfälle bei diesem Austausch-Mechanismus zu Gewebe- und Organkrankheiten führen können. Dafür wird der Professor der Universität Bern vom Europäischen Forschungsrat mit einem der begehrten «ERC Consolidator Grants» ausgezeichnet.
06.02.2014

Weiterlesen