Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Medieneinladung zur Eröffnung der internationalen Tagung «Multiple Religious Identities»

Was bedeutet es, in einer zunehmend säkularen und pluralen Welt «religiös» zu sein? Trägt der Individualismus in der globalen Moderne dazu bei, dass eine immer grössere Vielfalt an religiösen Praktiken und Gemeinschaften entsteht? Wie trägt man der Tatsache Rechnung, dass Menschen zunehmend Lehren und Praktiken unterschiedlicher Religionen gleichzeitig befolgen und ausüben? Diese aktuellen Fragen stehen im Zentrum der Tagung der European Association for the Study of Religions (EASR), die vom 17. bis 21. Juni 2018 an der Universität Bern stattfinden wird. Das Institut für Religionswissenschaft erwartet mehr als 500 Religionsforschende aus aller Welt.

Gerne laden wir Sie zur Keynote Lecture von Prof. Reinhard Schulze, Islamwissenschaftler Universität Bern, ein:

«The Ambiguity of the Religious Self in Pre- and Postnational Social Worlds»

Professor Reinhard Schulze vom Forum Islam und Naher Osten (FINO) der Universität Bern wird zum Auftakt der Tagung in seiner Keynote Lecture über die Entstehung moderner individueller religiöser Identitäten im Kontext der Bildung von Nationalstaaten sprechen (Vortrag auf Englisch).

Datum:            Sonntag, 17. Juni 2018, 16 – 19 Uhr (inkl. Apéro)

Ort:                  Universität Bern, Hochschulzentrum von Roll, Fabrikstrasse 6, Raum 001

Programm der Tagung«Multiple Religious Identities» vom 17.-21. Juni 2018

Im weiteren Verlauf der Tagung widmen sich die Teilnehmenden anhand konkreter Beispiele aktuellen religiösen und gesellschaftlichen Themen, wie zum Beispiel:

  • Die politische Bedeutung von Religionen – etwa islamischem Extremismus oder muslimischem Säkularismus
  • Die Rolle der Religion im Zusammenhang von Migration und Integration
  • Die Geschlechterrollen in religiösen Weltsichten und Organisationen
  • Die Rolle von Religionen in Erziehung und Schule
  • Prozesse der Zu- und Abnahme religiöser Vielfalt

Daneben stehen die Theorien und Methoden der Erforschung von Religion und Religionen selbst im Zentrum des Interesses – bis hin zur Frage, was «Religion» überhaupt ist.

Mehr Informationen zum Programm: Siehe Flyer im Anhang oder www.easr2018.org.

Es wird um eine Anmeldung für die Eröffnungsveranstaltung gebeten bis zum 11. Juni 2018 per Mail an info@easr2018.org.  

Auf Anfrage vermitteln wir gerne Interviewpartnerinnen- und partner. Bitte melden Sie sich dafür bei:

info@easr2018.org.

01.06.2018