Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Die Universität Bern schliesst sich The Guild of European Universities an

Die Universität Bern ist als neustes Mitglied in die Vereinigung The Guild of European Research-Intensive Universities aufgenommen worden.

Professor Christian Leumann, Rektor der Universität Bern, begrüsst die Aufnahme und sagt: «Wir freuen uns darauf, unseren Platz in diesem Netzwerk von Universitäten einnehmen zu können. Wir werden unsere institutionellen Stärken einbringen und gewiss auch von den anderen Mitgliedern profitieren können.»

«Der Beitritt zu The Guild ist Teil der Internationalisierungsstrategie der Universität Bern, um unsere Position als Mitstreiter auf dem globalen Wissenschaftsmarkt zu stärken. Die Mitgliedschaft wird die Beziehungen zu Institutionen mit ähnlichen Interessen festigen und die Bestrebungen, international voranzukommen, unterstützen», unterstreicht Professor Leumann.

Die Universität Bern ist am 2. Juni anlässlich der Generalversammlung von The Guild als neues Mitglied gewählt worden. «Wir freuen uns, mit der Universität Bern eine Partnerin an Bord begrüssen zu können, die unsere Werte sowie unser Engagement für Exzellenz in der Forschung und in der forschungsorientierten Bildung teilt. Wir spüren die Begeisterung der Universität Bern über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit, die The Guild ihren Mitgliedern eröffnet», sagt Jan Palmowski, Generalsekretär von The Guild.

Die Universität Bern ist eine Volluniversität mit acht Fakultäten und einem starken Fokus auf Exzellenz in Forschung und Lehre. Sie ist führend beteiligt an internationalen Forschungsplattformen, an Nationalen Forschungsschwerpunkten sowie an trans- und interdisziplinären Programmen. Diese decken Forschungsthemen wie Klima, Medizin, Weltraum und Welthandel ab und verfolgen einen ganzheitlichen, interdisziplinären Ansatz. Mehr als ein Drittel des Gesamtbudgets der Universität Bern stammt direkt aus der externen Forschungsförderung.

Die Bestrebungen von The Guild, das Vertrauen der Bevölkerung in öffentliche Institutionen und einen evidenz-basierten Dialog zu stärken, sind zentral für ihre Vision im Bereich Forschung und Innovation in Europa. Die Mitglieder von The Guild beweisen ihr Engagement für exzellente Forschung durch international renommierte Wissenschaft und die Qualität ihrer forschungsbasierten Lehre.

Die Universität Bern mit Sitz in der schweizerischen Bundeshauptstadt ist ein Dreh- und Angelpunkt in einem von Europas Forschungs- und Innovationszentren. Die Schweiz investiert nicht nur über drei Prozent ihres Bruttoinlandprodukts in Forschung und Innovation, sie hat auch die weltweit zweithöchste Anzahl an Patenten pro Kopf. Ole Petter Ottersen, Gründungsvorsitzender von The Guild, begrüsst die Universität Bern als neues Mitglied: «Sie wird neue Perspektiven in The Guild einbringen, die sowohl geprägt sind von ihrer reichen Geschichte in der Forschung und Ausbildung als auch von ihrem Engagement in der Schweizer Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft.»

Universität Bern

Die Universität Bern ist eine öffentliche Institution mit Sitz in der schweizerischen Bundeshauptstadt, die grosses Gewicht auf Exzellenz in Forschung und Lehre legt. Die rund 17'500 Studierenden profitieren von einem umfassenden Angebot auf Bachelor-, Master- und Doktoratsstufe als auch in der Weiterbildung. Die Universität Bern ist führend beteiligt an internationalen Forschungsplattformen, an Nationalen Forschungsschwerpunkten sowie an trans- und interdisziplinären Programmen. Sie bietet ihren Studierenden und Dozierenden an acht Fakultäten hochmoderne Einrichtungen. Das aktuelle jährliche Budget beträgt CHF 846 Millionen, wovon etwa 30 Prozent aus Drittmitteln für die Forschungsförderung stammen. Website

 

The Guild

The Guild wurde 2016 gegründet und zählt 19 von Europas bedeutendsten Universitäten aus 14 Ländern zu ihren Mitgliedern, die sich durch intensive Forschung auszeichnen. Sie engagiert sich für die Stärkung der Stimme der akademischen Institutionen, der Forschenden und der Studierenden. The Guild verpflichtet sich dem Streben nach Exzellenz, der Suche nach Wahrheit und der Vertrauensbildung als Grundlage des öffentlichen Lebens. Ebenso engagiert sich The Guild in der Schaffung von neuem Wissen zum Wohle der Gesellschaft, der Kultur und des wirtschaftlichen Wachstums. Webseite

 

02.06.2017