Medienmitteilungen, Infos für Medienschaffende und Medienecho Media Relations

Weiterbildung in Laufbahn- und Personalpsychologie: Bern und Freiburg setzen bewährte Kooperation fort

Die universitäre Weiterbildung in «Psychology of Career Counseling and Human Resources Management» (bisher: NABB) wurde bislang gemeinsam von den Universitäten Bern, Freiburg und Zürich angeboten. In Zukunft wird das Programm von den Universitäten Bern und Freiburg getragen und in bewährter Art und Weise weitergeführt.

Seit 1993 haben rund 200 Psychologinnen und Psychologen das Weiterbildungsprogramm in Laufbahn- und Personalpsychologie absolviert. Das Programm wurde bisher von den drei Universitäten Bern, Freiburg und Zürich angeboten; in Zukunft wird das Weiterbildungsprogramm von Bern und Freiburg weitergeführt. Die entsprechende Kooperationsvereinbarung ist auf den 1. Januar 2009 in Kraft getreten. Die laufenden Studiengänge werden in der Verantwortung aller drei Universitäten zu Ende geführt. Ab dem Studiengang 12, der 2011 beginnt, übernehmen Bern und Freiburg die alleinige Verantwortung. Die Seminare werden auch in Zukunft in Freiburg, Bern und Zürich mit den bisherigen Dozierenden aus Forschung und fachpsychologischer Praxis angeboten. Das Ziel der Weiterbildung ist es, die Kompetenz zu entwickeln, als Fachpsychologin oder -psychologe eigenverantwortlich in verschiedenen Tätigkeitsfeldern der Personalpsychologie, der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung und der Laufbahn- und Rehabilitationspsychologie tätig zu sein.

Im Direktorium werden die Universität Bern von Prof. Dr. Norbert K. Semmer, Abteilung für Arbeits- und Organisationspsychologie, und die Universität Freiburg von Prof. Dr. Petra L. Klumb, Professorin für Personalpsychologie, vertreten.

07.01.2009